Unterrichtsgebühren für das Schuljahr 2018 - 2019 (gültig ab 01.09.2018)
(alle angegebenen Gebühren stellen 1/12 der Jahresgebühr dar)

Musikalische Grundfächer:
Musikgarten ab 18 Monaten:
45 Min. - 25,00 €
Früherziehung ab 4 Jahren:
45 Min. - 25,00 €

Musikalische Grundausbildung
ab Vorschulalter:
45 Min. - 25,00 €

Instrumental- und Vokalunterricht:
Zweiergruppe:

30 Min. - 34,00 €
45 Min. - 50,00 €
Dreiergruppe:

30 Min. - 24,00 €
45 Min. - 34,00 €
Einzelunterricht:


20 Min. - 40,00 €
30 Min. - 60,00 €
45 Min. - 89,00 €

Ensemblespiel:
Ensemble mit instrumentalem/ vokalem Hauptfach:


kostenfrei
Ensemble ohne instrumentalem/ vokalem Hauptfach:


12,00 €
Erwachsenenensemble (ohne Hauptfachunterricht inkl. Erwachsenenzuschlag):


25,00 €


Gebührenordnung der Musikschule Rezat-Mönchswald e.V.

§ 1 Gebührenpflicht
Für den Unterricht an der Musikschule werden Gebühren nach dem jeweils gültigen Tarif erhoben.
Gebührenpflichtig sind alle Schüler der Musikschule bzw. ihre gesetzlichen Vertreter.
Die Gebührenschuld entsteht mit Beginn des Unterrichtes.
§ 2 Fälligkeit
Die Unterrichtsgebühren sind Jahresgebühren für ein Schuljahr. Sie werden in 12 Monatsraten per Lastschrift eingezogen. Bei Zahlungsverzug wird die gesamte noch ausstehende Jahresgebühr sofort fällig.
§ 3 Gebührenerhöhung, vorzeitige Beendigung
Gebührenerhöhungen wegen unausweichlicher Veränderungen während des Schuljahres (z.B. Verkleinerung der Gruppe) müssen von den Gebührenschuldnern getragen werden.
Verläßt ein Schüler während des Schuljahres ohne Genehmigung der Schulleitung die Musikschule, so wird die gesamte noch ausstehende Jahresgebühr sofort fällig.
§ 4 Ermäßigungen
Haben mehrere Mitglieder unter 21 Jahren einer Familie an der Musikschule Unterricht, wird auf Antrag ab dem 2. Familienmitglied die Unterrichtsgebühr um 25 % ermäßigt.
Diese Ermäßigungen werden nur gewährt, wenn alle Familienmitglieder in einem Haushalt wohnen. Sie gelten nicht für Musikschüler mit eigenem Einkommen.
In begründeten Einzelfällen kann der Vorsitzende des Vorstandes auch eine Ermäßigung aus sozialen Gründen gewähren.
§ 5 Zuschläge
Es wird ein Auswärtigenzuschlag sowie ein Erwachsenenzuschlag von jeweils 15% erhoben.